Fort Fun-Wetter

Fort Fun-Wetter – das ist bei Regen zu beachten

Fort Fun gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen für Familien in NRW. Was aber passiert, wenn es im Park plötzlich zu regnen beginnt? Fällt der Ausflug dann komplett ins Wasser? Und was hat es mit der Regenversicherung auf sich? Wir haben den Selbsttest gewagt. Fort Fun-Wetter – das ist bei Regen zu beachten.

Wir haben schon mit unseren Eltern das Fort Fun Abenteuerland besucht und sofort in unser Herz geschlossen. Die Mischung aus Freizeitpark und Natur des Sauerlands ist einfach einzigartig. Auch mit unseren Kindern fahren wir gerne nach Fort Fun. Da wir es aufgrund der recht weiten Anreise nur einmal im Jahr dorthin schaffen, spielt das Wetter natürlich eine große Rolle.

Keine Sonnengarantie im deutschen Sommer…

Wir machen uns meist im Sommer auf den Weg, aber selbst dann gibt es in Deutschland bekanntlich keine Sonnengarantie. Was passiert, wenn es am Fort Fun-Tag heftig regnet? Und der Regen erst startet, wenn man schon vor Ort ist? Wir haben einen mutigen Selbstversuch gestartet. So einflussreich ist im Fort Fun das Wetter bzw. diese Punkte sollten besonders Familien bei Regen in Fort Fun beachten.

Fort Fun-Wetter – das ist bei Regen zu beachten

In diesem Jahr (2022) war der Sommer phasenweise sehr heiß. Deshalb haben wir uns an einem bewölkten Tag auf den Weg nach Fort Fun gemacht.

Denn so schön das große, freie Gelände in der malerischen Bergumgebung auch ist: Wenn man in Fort Fun von Attraktion zu Attraktion zieht, kann die Sonne gerade für kleine Kinder eine Belastung sein. Hier empfiehlt es sich, mit entsprechendem Equipment für Kinderwagen und Co. in Form von Sonnenschirm etc. vorzusorgen.

Fort Fun-Wetter – was passiert bei Regen?

Wir haben uns schon vor dem Besuch im Internet informieren wollen, was genau passiert, wenn es in Fort Fun (stark) regnet. Leider haben wir nicht viele Infos gefunden, weshalb wir diesen Artikel schreiben.

Wenig Infos auf der Webseite von Fort Fun

Kritisch erwähnen müssen wir hier, dass auf der Webseite von Fort Fun selbst kaum Informationen zum Regenwetter stehen. Dort heißt es nur sehr knapp:

Hinweis: Bitte beachtet, dass manche Fahrgeschäfte je nach Wetterlage nur bedingt betrieben werden können und sich die Parkleitung eine frühzeitige Schließung des Parks vorbehält.

An dieser Stelle wäre es klasse, wenn man sich etwas genauer informieren könnte. Es gibt ja einige Besucher:innen die sich besonders auf bestimmte Attraktionen freuen. Ihnen hilft man mit entsprechenden Infos sicher deutlich weiter.

Fort Fun-Regenversicherung

Mehr Raum wird der Regenversicherung eingeräumt, die 2020 noch 2 Euro gekostet und inzwischen bei 4 Euro liegt. Wer die Versicherung abschließt, kann in derselben Saison ein weiteres Mal kostenfrei in den Park. Oder wie es das Fort Fun Abenteuerland selbst formuliert:

An Tagen mit schlechter Wetterprognose lohnt sich der Kauf der Regenversicherung für 4 € mit dem Ticketkauf im Ticketshop oder an der Infokasse! Die Regenversicherung greift, wenn es mehr als 4 mm pro qm regnet, was in etwa 1 Stunde starkem Regen entspricht! Man erhält dann an der Info-Kasse 1 Tageskarte für einen weiteren Besuch in der laufenden Saison! Die Regenversicherung muss bei Betreten des Parks an der Kasse gelöst werden!

Hier stellt sich die Frage, wann denn wirklich genug Regen geflossen ist. Im Netz findet man ein, zwei Berichte, nach denen es beim Besuch zwar zwischendurch stark geregnet habe. Das habe aber wohl noch nicht gereicht, um die Versicherung geltend zu machen.

Da wir, wie erwähnt, nur einmal pro Jahr nach Fort Fun reisen, hätte sich die Versicherung ohnehin nicht gelohnt. Kommen wir daher zurück zum Programm bei Regen im Abenteuerland.

Fort Fun bei Regen – das passiert wirklich

Als wir bei unserem Besuch am Fort Fun ankamen, war das Wetter noch recht stabil. Wir konnten mit den größeren Kids die Achterbahn Devil’s Mine, das Kettenkarussell und das Riesenrad sowie einige kleinere Attraktionen nutzen.

Auch auf die Wildwasserbahn schafften wir es noch ohne Regen. Nach einem kurzen Snack wollten wir dann noch die Marienkäfer-Achterbahn nutzen. Eine erste Runde (genaue vier Runden pro Fahrt) klappte auch noch problemlos.

So reagieren die Fahrbetriebe bei Regen

Danach kam der erste Schauer vom Himmel. Der verantwortliche Mitarbeiter ließ bei den ersten Tropfen noch eine Runde fahren, stoppte aber dann den Betrieb. Er war dabei sehr freundlich und verständnisvoll, betonte jedoch, dass Sicherheit vorgehe.

Er erklärte dann, dass er den Schauer abwarten und dann einige Runden zum Trocknen ohne Gäste fahren müsse. Wir sind dann weitergezogen, sahen aber später aus der Ferne, dass alles so wie beschrieben ablief.

Diese Fahrbetriebe stoppen bei Regen in Fort Fun

Wir haben mit den Kids im Schlepptau nicht alle Fahrbetriebe inspiziert, aber auch beim Vorbeigehen gesehen, dass die großen Attraktionen unter freiem Himmel und auf Schienen gestoppt wurden. Dazu gehörten unter anderem:

  • Marienkäfer-Achterbahn
  • Achterbahn SpeedSnake
  • Zugshow Santa Fé Express
  • etc.

Die Zugshow Santa Fé Express hätten wir gerne mitgenommen, aber hier regnete es dann auch kurz recht stark, sodass die Fahrt abgesagt wurde.

Da man immer etwas Fußweg (auch im Regen) hat, um zum kleinen Bahnhof zu kommen, wäre es schön gewesen, wenn schon jemand oben am Hauptweg den Gästen Bescheid gesagt hätte.

Später wurde dort immerhin der Fahrplan aktualisiert bzw. wegen Regen das Restprogramm des Tages gestrichtn.

Diese Fahrbetriebe stoppen bei Regen in Fort Fun nicht

Es gibt aber auch gute Nachrichten für alle, die in Fort Fun vom Regen erwischt werden. Neben den Indoor-Aktivitäten liefen zumindest bei uns trotz einiger mittelstarker Regenschauer andere Outdoor-Betriebe durchgehend weiter:

  • Beaver & Bear Company am Wild River (Wildwasserbahn)
  • Rapid River Stromschnellen-Wasserbahn
  • Weitere Betriebe nach kurzer Pause

Wie gesagt, wurden auch andere Aktivitäten schnell wieder für Fahrten vorbereitet, sobald der Regen aufgehört hatte. Die genauen Vorbereitungszeiten konnten wir nicht für alle Attraktionen prüfen.

Bei der Marienkäfer-Achterbahn ging es aber relativ zügig, sodass man sich kurz unterstellen und z.B. stärken konnte, und die Bahn dann schon weiter lief.

Fort Fun-Wetter – das Fazit für Regenwetter

Da wir in den ersten Stunden noch gutes Wetter hatten, hat sich der Fort Fun-Besuch aus unserer Sicht auf jeden Fall richtig gelohnt. Die milden Temperaturen und der Sonnenschutz durch die Wolken waren sogar ziemlich ideal für uns als Familie.

Als der Regen begann, war das natürlich kurzzeitig unangenehm. Wir haben anfangs aber einfach unseren Spaziergang fortgesetzt und uns dann gut unterstellen können. Dafür gibt es im Fort Fun Abenteuerland auf jeden Fall ausreichend Möglichkeiten.

Nicht zu vergessen sind die vielen Indoor-Attraktionen wie Dark Raver, die teils für ältere Kids und Jugendliche am besten geeignet sind.

Natürlich gibt es auch einige Restaurants und Spielcasinos, wo man sich die Zeit vertreiben kann, wenngleich wir persönlich bei so einem Ausflug lieber in Bewegung sind und bleiben.

Leiter der Fahrbetriebe geben ihr Bestes

Die Leiter der Fahrbetriebe haben ihr Bestes gegeben, damit die Gäste trotz Regen eine gute Zeit hatten. Es wurde wirklich erst der Betrieb gestoppt, wenn das aus Sicherheitsgründen nötig war und versucht, so schnell wie möglich die Fahrten wieder zu starten.

Ein einziger Kritikpunkt bleibt, dass man vorab und teils im Park nicht ganz so klar informiert wird, wann bei Regenwetter was wie lange pausiert. Abgesehen davon hatten wir insgesamt trotz einiger Regenschauer einen tollen Tag in Fort Fun und kommen bestimmt wieder.

Fort Fun-Wetter – Regenversicherung prüfen

Auch wenn sie sich für uns nicht lohnt und sie einige kritisiert haben, scheint die Regenversicherung grundsätzlich eine gute Idee zu sein. Viele andere Open-Air-Veranstalter bieten so etwas schließlich nicht an.

Als letzter Tipp: Häufig finden sich online noch Rabatt-Codes für den Park. Das Geld, das man dadurch spart, kann man bei Bedarf ja gut in die Regenversicherung investieren. Dann lässt sich mit dem Fort Fun-Wetter noch etwas besser planen.

Wurdet ihr in Fort Fun auch schon vom Regen überrascht? Welche Erfahrungen habt ihr im Abenteuerland mit dem Wetter gemacht? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Ihr benötigt noch mehr Tipps und Inspiration für Reisen mit der Familie und (kleinen) Kindern? Dann schaut euch gerne unsere weiteren Artikel aus der Kategorie Familien-Reiseblog an.

Hinweise: Diese Artikel wurde in keiner Form von Fort Fun oder einem anderen Freizeitpark unterstützt. 

Schlüsselphrase: Fort Fun bei Regen 

Teile diesen Beitrag:

Eine Antwort

  1. Vielen Dan kfür die Zusammenfassung. Als wir da waren gab es auch einige Pausen aber ging immer auch zügig weiter. Wir fahren im sommer gerne mehr fach nach Fort Fun, tolle Natur, für die ganze family.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Autoren

jonas-admin

Intro

Newsletter