Kuchen für Kinder - einfach, gesund, lecker in nur 10 Minuten Vorbereitungszeit

Kuchen für Kinder – einfach, gesund, lecker in nur 10 Minuten Vorbereitungszeit

Egal ob zum Geburtstag, zur Einschulung oder am Sonntag zum Kaffee – leckerer Kuchen darf in vielen Familien einfach nicht fehlen. Besonders beliebt ist traditionell natürlich der selbstgemachte Kuchen von Mama oder Oma. Bei uns mache ich den Kuchen und berichtet gerne, wie er mir am besten gelingt. Kuchen für Kinder – einfach, gesund, lecker in nur 10 Minuten Vorbereitungszeit.

Als berufstätige Mutter bin manchmal ganz schön ins Schwitzen gekommen, wenn mir abends um halb zehn eingefallen ist, dass ich mich ja für die Kuchenspende in der Kita eingetragen hatte. Was geht jetzt einfach, gesund und lecker? Alles auf einmal geht nicht? Doch!

Backmischungen? Nein, danke… Gelingt-Immer? Ja, bitte!

Da ich selbst nicht gerne Backmischungen esse, weil sie mir oft zu süß schmecken, habe ich schon den Anspruch, einen Kuchen für jeden Anlass selbst zu backen. Doch schnell sollte es gehen und einfach in der Herstellung. Der Alltag ist schon voll genug, da muss ich abends nicht noch meine Backkünste unter Beweis stellen müssen, sondern vielmehr die Allzweckwaffe der Sorte Gelingt-Immer nutzen.

Außerdem sollte der Kuchen, vor allem wenn er für unsere Kids ist, auch gesund sein. Unter gesund verstehen wir, dass gutes Mehl und wenig zusätzlicher Zucker verwendet wird. Außerdem achte ich auf Bio-Eier und wenig Aromastoffe, da diese oft chemisch hergestellt sind. Dennoch soll der Kuchen natürlich lecker, ansehnlich und fluffig sein. Unmöglich?

Nein, mit der Zeit habe ich nun endlich eine für mich passende Mischung, den richtigen Grundteig gefunden. Und wer hat ihn mir verraten? Genau die Oma, also meine Mutter – obwohl die diesen Kuchen schon lange nicht mehr gebacken hatte. Manchmal liegt das Gute doch so nah.

Vollkornkuchen – fluffig und lecker für Kinder

In der Regel backe ich mit Vollkornmehl, was mich in der Vergangenheit oft in die Verlegenheit gebracht hat, dass mein Kuchen als sehr gesund (sprich, zu trocken oder hart) abgetan wurde. Ein paar Mal wurde er sogar von meinen Verwandten unter fünf Jahren links liegen gelassen. Doch jetzt habe ich den Dreh raus. Mein Trick? Ich füge die gleiche Menge an Joghurt hinzu wie Mehl!

Kuchen für Kinder – die Zutaten

  • Mehl und Joghurt in gleicher Menge
  • 2 bis drei 3 Eier je nach Geschmack
  • Etwas Pflanzenöl
  • Rohrzucker o.Ä.
  • Etwas Backpulver

Wer keinen Zucker aus der Packung nehmen möchte, kann den Teig auch mit Apfelmus oder Bananen süßen, die nur den fruchteigenen Zucker enthalten. So lässt sich auch eine vegane Kuchenvariante erreichen – dazu aber später mehr.

Je nach Geschmacksrichtung kann man natürlich auch noch Aromen hinzufügen. Zitronen-Direktsaft gibt hingegen einen frischen und natürlichen Geschmack. Mit diesem Grundrezept lässt sich ein ziemlich gesunder, sättigender und vor allem leckerer Kuchen unter 10 Minuten vorbereiten. Ich habe letztens die Zeit gestoppt, es waren da nur sieben, aber keinen Stress;)

Kuchen für Kinder – Schokolade oder Blaubeere oder…

Dieser Kuchen schmeckt sogar pur. Doch man kann den Teig selbstverständlich wunderbar verfeinern. Den besonders bei uns beliebten Blaubeerkuchen mache ich, indem ich einfach Tiefkühl-Blaubeeren, die es in vielen Supermärkten auch als Bio-Variante gibt, hinzugebe. Die Beeren füge ich einfach tiefgefroren in den Teig. Das geht natürlich auch mit Äpfeln, die ich frisch geschnitten hinzugebe.

Wenn es mal schokoladiger werden soll, dann rühre ich etwas pures (Bio-)Kakaopulver hinzu – gibt es auch fast überall. Je nach Bedarf lässt sich noch etwas Vollmilchschokolade hineinraspeln. Schon ist der Obst- oder Schokokuchen fertig! Letztendlich kann man hier ausprobieren und in das Grundrezept hinzugeben, was man mag.

Kleiner Tipp: Ich habe mir angewöhnt, für Kindergruppen nur noch Blechkuchen mit Topping oder Glasur zu machen, da mir aufgefallen ist, dass einige Kids bei zu dicken Kuchenstücken nur den Belag essen und den Rest liegen lassen. Ist ja irgendwie verständlich;) Darum mache ich für Kindergeburtstage dünnen Blechbuchen mit viel Obst oder etwas Glasur.

Wie schön das aussehen kann, hat die wunderbare Kollegin Jasmin KüchenDeern auf Instagram gezeigt: 

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Jasmin | KüchenDeern (@kuechendeern)

Kuchen satt? Wie wäre es mit Muffins?

Natürlich lässt sich der Teig auch einfach in Muffinformen gießen. Besonders praktisch find ich hier ein Blech mit Muffinformen, bei dem ich auch noch Papier sparen kann. Muffins machen immer was her, man kann direkt mit wenig Aufwand verschiedene Sorten machen.

In einige stecke ich ein Stück Schokolade, in andere ein paar geschnittene Apfelstücke oder Nüsse. Wieder andere werden mit tiefgefrorenen Himbeeren verziert. Da ist die Auswahl an Muffins schon wie Dekoration auf dem Tisch und für jeden ist etwas dabei.

Sowohl der Kuchen als auch die Muffins sind nach etwa zwanzig Minuten bei 180C° Umluft fertig. So, das ist mein Weg zu einem schnellen selbstgebackenen und relativ gesunden Kuchen. Klingt einfach, ist er auch. Kuchen für Kinder – einfach, gesund, lecker in nur 10 Minuten Vorbereitungszeit geht also wirklich.

Macht ihr auch gerne Kuchen mit Joghurt? Welche Tipps und Rezepte habt ihr auf Lager? Wie haltet ihr es mit zuckerfreiem Kuchen oder veganem Kuchen? Wir freuen uns über Vorschläge und Erfahrungen!

Artikelbild: Sofya Zakharova / Unsplash

Teile diesen Beitrag:

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Autoren

Imke

Imke ist Mutter von drei Mädchen im Alter zwischen knapp einem und sechs Jahren. Auf moderne-familie schreibt sie gerne über das Muttersein, Konzepte von moderner Familie, Familienreisen und die heutige Rolle der Frau und Mama.

Intro

Newsletter