Nordseeurlaub mit Kindern 2022

Nordseeurlaub mit Kindern 2022 – Ferienhaus, Bauernhof oder Camping?

Ein Urlaub an der Nordsee ist bei vielen Menschen in Deutschland sehr beliebt. Die Nordseeküste hat als Urlaubsregion zahlreiche Vorzüge für Jung und Alt. Auch Familien kommen hier leicht auf ihre Kosten. Wir haben unsere eigenen und viele weitere Erfahrungen ausgewertet und die besten Gründe, Orte und Tipps für eine schöne Zeit an der nordischen See zusammengestellt. Nordseeurlaub mit Kindern 2022 – Ferienhaus, Bauernhof und Meer.

Die Nordsee ist eine ausgesprochen begehrte Urlaubsregion. Das gilt natürlich besonders für die sonnige Jahreszeit, aber selbst im Herbst und Winter treibt es viele Reisende an See und Küste. Das spiegelt sich in den wirtschaftlichen Zahlen wider. Im Jahr 2020 wurden allein an der Nordseeküste in Niedersachsen über 6,4 Millionen Übernachtungen registriert. Entsprechend ist der Tourismus eine zentrale Einnahmequelle für die Regionen, die ans Meer grenzen. Und für die Inseln gilt das selbstverständlich noch stärker.

Nordseeurlaub mit Kindern – Nordsee zieht alle an

Für alle, die in Norddeutschland wohnen, ist die Fahrt an die Nordsee besonders praktisch. Je nachdem, wie weit man am Meer wohnt, ist es wirklich nur ein Katzensprung. Viele Orte, die Nordseereisende auf dem Weg ans Meer sehen, laden zum Träumen ein. Wäre es nicht schön, so nah am beliebten Urlaubsort zu wohnen?

Gerade zwischen den Inseln und den angrenzenden Küsten gibt es verständlicherweise enge Verbindungen. So reisen zum Beispiel zahlreiche Hamburger:innen gerne auf Inseln wie Sylt, haben dort nicht selten eine Ferienwohnung oder sogar ein eigenes Haus.

Teure Immobilien gerade auf der Insel

Schicker Urlaub auf Sylt ist aber nichts für das kleine Budget. Auf der Insel stehen einige der teuersten Immobilien in Deutschland. Hier muss man sogar mehrere Millionen Euro ausgeben, um noch zum feinen Kreis der (feinen) Hausbesitzer zu werden.

In den Orten auf dem Festland sind Ferienunterkünfte hingegen noch etwas erschwinglicher – doch auch hier spürt man den aktuellen Wahnsinn des Immobilienmarktes. Schnäppchen sind selbst in den weniger attraktiven Ecken kaum noch zu machen.

Wer aber nur Urlaub machen möchte und keinen festen (Zweit-)Wohnsitz sucht, kommt auch mit schmalerer Brieftasche gut durch. Zwar ist der Nordseeurlaub in den letzten Jahren ebenfalls teurer geworden, aber es gibt immer noch günstige Varianten. Das ist auch für einige Familien ein wichtiger Faktor.

Nordseeurlaub mit Kindern – 10 gute Gründe

Warum ist die Nordseeküste so gut für Familienurlaub geeignet? 

Warum zieht es so viele Familien mit Kindern an die Nordsee? Zehn Vorteile haben wir hier einmal aufgelistet und gehen im Anschluss auch noch detaillierter auf alle Punkte ein. Diese zehn Gründe sprechen aus unserer Sicht unbedingt für einen Nordsee-Familienurlaub. Wir freuen uns sehr, wenn ihr unten weitere Gründe und Vorteile ergänzt.

  1. Schnelle Anreise
  2. Gesundheitsfaktor
  3. Kinderfreundlichkeit
  4. Aktivitätenangebot
  5. Heimatgefühl
  6. Geschichte
  7. Reisevielfalt
  8. Kostenfaktor
  9. Landwirtschaft
  10. Schnelle Abreise

Schnelle Anreise

Die leichte und meist schnelle Anreise aus vielen Teilen Deutschlands ist ein großer Vorteil eines Nordseeurlaubs mit Kindern. Nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit Bahn und Bus sind einige tolle Ferienorte leicht erreichbar. Beispielsweise gilt die Nordseeregion speziell für Reisende aus dem Ruhrgebiet als extrem beliebtes Ziel.

Gesundheitsfaktor

Damit zusammen hängt der Faktor der Gesundheit. Die Nordseeluft gilt als ausgesprochen heilsam. Nicht umsonst gibt es eine Menge an Kurorten in der Region und einige Kur- und Gesundheitszentren. Die Meeresluft tut auch einfach gut – nur bei ganz kleinen Kindern solltet ihr auch etwas vorsichtig sein, weil sie schon etwas gewöhnungsbedürftig sein kann. Tipps und eine Checkliste für Urlaub mit Kleinkindern findet ihr übrigens hier.

Kinderfreundlichkeit

Generell steht die Nordseeregion für Kinderfreundlichkeit. Es gibt unglaublich viele Orte auf dem Festland und auf den Inseln, die tolle Angebote für Familien mit Kindern haben. Vielerorts gibt es schöne Spielplätze, Schwimmbäder für die ganze Familie, Zentren für die Freizeit usw. Und allein die tolle Natur ist eine schöne Umgebung für Kinder jeden Alters.

Aktivitätenangebot

In den letzten Jahren sind vielfältige neue Angebote im Freizeit- und Unterhaltungsbereich dazugekommen. Es gibt wunderbare Kletterparks, Ponyhöfe, Minigolfplätze und häufig auch auf der kleinsten Insel ein kleines Kino. Die sportliche Vielfalt ist fast unendlich – jeder gute Campingplatz hat zum Beispiel Plätze für die meisten beliebten Sportarten.

Heimatgefühl

Auch schön ist das Heimatgefühl an der Nordsee. Man muss weder Geld noch Sprache wechseln und kann sofort entspannt in den Urlaub starten. Langweilig wird es aber nicht, weil die Nordsee natürlich ihre eigenen Traditionen hat, die man genau kennenlernen kann. Von der guten Küche ganz zu schweigen.

Geschichte

Wer sich für Geschichte interessiert, wird an der Nordsee auch fündig. Wann war die letzte große Springflut? Welche Piraten- oder Räubergeschichten gibt es im Ort? Geschichtliche Besichtigungsmöglichkeiten gibt es viele, hinzukommen (kleine) Museen und Ausstellungsorte. Nicht zu vergessen, dass es ebenso ein breites Kulturangebot gibt.

Reisevielfalt

Die Nordsee ist nicht einfach die Nordsee. Der Nordseeurlaub mit Kindern ermöglicht eine große Reisevielfalt. Ob für ein paar Tage, eine längere Zeit; ob man unter sich bleiben möchte oder kontaktfreudig ist – die Nordsee hat eigentlich für jeden Geschmack etwas zu bieten. Und so gibt es auch Orte und Ecken, die seit Jahrzehnten treue Fans aus bestimmten Teilen Deutschlands haben.

Kostenfaktor

Die Attraktivität der Nordsee hängt nicht zuletzt mit dem Kostenfaktor. Ja, Sylt ist teuer und schicke Hotels kosten auch in Norddeutschland eine Menge Geld. Man kann aber gerade mit der Familie auf dem Campingplatz oder in einer preiswerten Ferienwohnung eine sehr schöne Zeit verbringen. Das Highlight ist doch am Ende das Meer und die Natur. Das ist – abgesehen von der jeweiligen Kurtaxe – fast umsonst und unbezahlbar.

Landwirtschaft

Gerade für kleine Reisende kann auch die norddeutsche Landwirtschaft sehr spannend sein. Stadtkinder haben vielleicht nicht so viel Kontakt mit Vieh, Feld und Co. Im Nordseeurlaub kann man das gut erkunden. Häufig sind die Felder und Weiden gut einsehbar. Es gibt Bauernhöfe, die man besichtigen kann. Darüber hinaus sind Ferien auf einem Bauernhof an der Nordsee sehr beliebt.

Schnelle Abreise

Klingt nicht nach Vorteil? Nein, wenn der Urlaub gut läuft, möchte man natürlich nicht zu schnell wieder abreisen. Wenn man aber doch einmal etwas vergessen hat, ein Elternteil beruflich nachreisen oder vorfahren muss oder ein Notfall die schnelle Rückkehr notwendig macht? In allen diesen Fällen kann man anders als bei den meisten Flugreisen schnell oder kurz nach Hause fahren.

Nordseeurlaub mit Kindern – beliebteste Reiseziele

Wo kann man an der Nordsee gut Urlaub machen? Was sind die beliebtesten Orte für einen Nordseeurlaub mit Kindern? Offensichtlich sind viele Inseln für Reisende aller Art attraktiv.

Top-Inseln und -Orte für Nordsee-Familienurlaub

Welche Nordseeinsel ist mit Kindern am besten? Auch Familien reisen gerne und oft auf die Nordseeinseln. Ein Vorteil liegt bei Inseln wie Baltrum ohne Autoverkehr darin, dass man sich auf der Straße kaum Sorgen machen muss. Das ist gerade mit kleinen Kindern sehr entspannt, finden wir.

  • Sylt
  • Borkum
  • Amrum
  • Föhr
  • Juist
  • Langeoog
  • Baltrum
  • Wangerooge

Aber auch das Festland ist nicht zu verachten. Folgende und weitere Orte oder Gemeinden ziehen seit Jahrzehnten Familienurlauber aus der ganzen Republik und darüber hinaus an:

  • Husum
  • Sankt Peter-Ording
  • Cuxhaven
  • Lütetsburg
  • Neuharlingersiel
  • Dangast
  • Butjadingen

Bei den Inseln ist noch die zusätzliche Überfahrt zu bedenken, die an bestimmte Zeiten gebunden ist und weitere Kosten verursacht. Auf den teils recht kleinen Booten ist die Fahrt ein tolles Abenteuer für Kinder. Aber die Preise sind nicht zu unterschätzen. Das gilt auch für die Lebensmittel auf den Inseln.

Nordseeurlaub mit Kindern – Baltrum, Cuxhaven oder Texel?

Eventuell habt ihr schon unseren Vergleichsartikel über Familienurlaub an der Nordsee über Baltrum, Cuxhaven und Texel gelesen? Darin findet ihr einige lokale Empfehlungen und weitere Tipps, die sich auf andere Regionen an der Nordsee übertragen lassen. Und wenn ihr keine Zeit habt ihn zu lesen – alle drei Reiseziele finden wir für einen Familienurlaub sehr geeignet und haben dort zum großen Teil sehr gute Erfahrungen gemacht.

Nordseeurlaub mit Kindern – Erfahrungen und Empfehlungen

Wie einige von euch wissen, machen wir selbst seit Jahrzehnten an der Nordsee Familienurlaub. Erst selbst als Kinder mit unseren Eltern, mittlerweile mit unseren eigenen Kindern. Und die Großeltern kommen sogar oft mit in den Familienurlaub – was aus unserer Sicht sehr zu empfehlen ist. Wir haben verschiedene Ecken erlebt und lieben gelernt.

Was braucht man mit Kindern an der Nordsee?

Das Tolle an der Nordsee aus unserer Sicht: Es ist alles schon da, was man für einen Familienurlaub benötigt. Ab an den Strand und einfach genießen. Die Eltern können sich etwas entspannen, ein Buch lesen oder mit den Kids spielen. Die Kleinen entdecken Strand, Sand, Krebse und Co., die Größeren können sportlich aktiv sein, Schwimmen oder auch Angeln gehen.

Was kann man mit Kindern an der Nordsee machen?

Das Meer hat ja einfach etwas Magisches, dem sich auch kaum ein Kind entziehen kann. Bei älteren Kindern muss natürlich etwas mehr Programm geplant werden, aber das lässt sich problemlos organisieren, wie oben schon gezeigt wurde. Hier haben wir (noch als Kids) gute Erfahrungen damit gemacht, wenn man vielleicht eine:n Freund:in mitnehmen darf.

Nordseeurlaub mit Kindern 2022 – Fazit

Wir bleiben große Fans von einem Nordseeurlaub mit Kindern und unsere drei Mädels freuen sich auch jedes Jahr auf die Zeit an der See. Als es in der Pandemie ohnehin schwieriger war, weit zu reisen, hat sich die Nordsee wieder besonders angeboten.

Aber auch für alle Familien, die künftig auf Nachhaltigkeit beim Familienurlaub achten möchten, ist die Nordseeregion speziell bei kürzerer Anreise sehr zu empfehlen. Schön ist es zudem, dass immer mehr Ort und Gemeinden stärker nachhaltigen Tourismus setzen. Damit die Nordseeregion übrigens ziemlich früh angefangen.

Nordseeurlaub mit Kindern – eure Tipps?

Jetzt seid ihr aber gefragt: Wo macht und wie an der Nordsee macht ihr am lieben Urlaub mit der Familie? Habt ihr weitere oder ganz andere Empfehlungen? Habt ihr schon einmal Ferien mit Kindern auf einem Nordsee-Bauernhof gemacht? Das würden wir irgendwann einmal gerne machen. Lasst uns gerne einen Kommentar da!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Moderne-Familie.de (@moderne.familie)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Autoren

Imke und Jonny

Imke und Jonny sind Eltern von drei Kindern und bloggen auf moderne-familie.de über ihren Lebens- und Familienalltag – vom Windelwechseln über Familienreisen bis hin Erziehungsfragen. Außerdem befassen sich sie sich in Interviews und Fachbeiträgen mit Familienkonzepten im Wandel.

Intro

Newsletter