Seltene Mädchennamen 2023

Seltene Mädchennamen 2023 – diese Babynamen klingen außergewöhnlich

Welche Namen für Mädchen und Jungen werden im Jahr 2023 im Trend liegen? Welche seltenen Namen dürften besonders beliebt werden? Das lässt sich eigentlich erst rückblickend klären. Wir nutzen jedoch professionelle Online-Analyse-Tools, um zu versuchen, in die Zukunft zu schauen. Seltene Mädchennamen 2023 – diese Babynamen klingen außergewöhnlich und dürften noch mehr werden.

Wie soll das eigene Kind heißen? Welcher Name ist gut genug, um eine Person ein Leben lang zu begleiten. Vieles gibt es zu bedenken, wenn Eltern den Namen für den Nachwuchs aussuchen. Zum einen wollen viele werdende Eltern einen Vornamen wählen, der gut zum eigenen Leben passt. Zum anderen soll der Name möglich so gestaltet sein, dass die eigene Tochter oder der eigene Sohn viele Jahrzehnte damit glücklich sein wird.

Seltene Mädchennamen 2023 – Trends der Wahl von Babynamen

Wie sucht man den richtigen Namen aus? Hier gibt es traditionelle Verfahren, aber auch moderne Trends. Nicht nur im deutschsprachigen Raum werden häufig Namen gewählt, die schon einen Platz in der Familientradition haben. Bei den Royals gibt es beispielsweise einige Namen, die immer wieder vergeben werden. Das betont dann die lange Geschichte und Konstanz der eigenen Familie.

In vielen Ländern spielen auch Kultur und Religion ein große Rolle. Im deutschsprachigen Raum sind zum Beispiel biblische Namen weitverbreitet. Mit geschätzten 150 Millionen Namensträgern ist übrigens Mohammad heute der vermutlich häufigste Vorname weltweit. Das hängt natürlich mit dem Namen des islamischen Propheten Mohammed zusammen.

Waren lange Zeit Bücher mit möglichen Vornamen beliebt, machen sich heutzutage wohl die meisten Eltern im Internet schlau. Es gibt viele Webseiten – wie diese hier – die sich mit möglichen Babynamen befassen. Darüber hinaus lassen sich manche Eltern von Stars und Sternchen inspirieren. So dürften die berühmte Sängerin Lena und das Modell Leni diese und ähnliche Namen weiter beflügeln.

Was Eltern bei seltenen Namen bitte bedenken sollten

Ihr möchtet keinen „Standardnamen“ für eure Kinder? Wie bereits in unseren früheren Artikeln beschrieben, sollten Eltern bei der Auswahl seltener Namen einige Punkte bedenken. Erstens darf man zumindest in Deutschland nicht beliebige Namen vergeben. Bei manchen verrückten oder sogar beleidigenden Namen legt das Amt ein sinnvolles Veto ein. „Nervensäge“ dürfte glücklicherweise niemand sein Kind offiziell nennen.

Während gerade US-Stars ihren Kids gerne sehr ausgefallene Namen geben, sollten (normale) Eltern auch bedenken, dass dies eine Last für das Kind sein kann. Wenn der Vorname schwer auszusprechen oder extrem selten ist, wird sich das eigene Kind ein Leben lang erklären müssen. Das muss kein Nachteil sein, sollte aber bei der Namenswahl bedacht werden.

Seltene Mädchennamen 2023 – was Google uns jetzt schon verrät

Treue Leser:innen von moderne-familie.de wissen, dass wir einen Ansatz entwickelt haben, um über Google-Anfragen mögliche Namenstrends vorauszuahnen. Denn die Namen, die aktuell am häufigsten nachgeschlagen werden, dürften in spätestens neun bis zehn Monaten öfter vergeben werden. Natürlich kann man erst dann genau wissen, welche Namen vergeben wurden, wenn diese bei den Ämtern eingereicht werden. Trotzdem hoffen wir, mit dieser Analyse einigen werdenden Eltern etwas Inspiration liefern zu können.

Wie genau gehen wir vor? Wir haben mit professionellen Marketing-Tools untersucht, welche Mädchennamen im Oktober 2022 besonders oft recherchiert wurden. Aus dieser Liste haben wir dann die Namen herausgesucht, die am häufigsten genannt wurden, bisher aber eher selten sind. Es sind sozusagen die Geheimtipps oder aufkommenden Trends der seltenen Mädchennamen.

Die Seltenheit bezieht sich hier natürlich auf den deutschsprachigen Raum. Einige Namen waren schon lange in anderen Ländern beliebt, wurden aber bisher seltener für Kinder in Deutschland ausgesucht. Hier folgt nun endlich die Liste in alphabetischer Reihenfolge.

Seltene Mädchennamen 2023 – die Top 20 im Trend

  1. Alva
  2. Charlie
  3. Chiara
  4. Fee
  5. Flora
  6. Freya
  7. Fritzi
  8. Hailey
  9. Hedi
  10. Jonna
  11. Kaya
  12. Koran
  13. Lia
  14. Lilly
  15. Lou
  16. Luca
  17. Luna
  18. Nala
  19. Runa
  20. Tessa

Was haltet ihr von dieser Liste? Da sind doch einige wunderschöne Namen dabei, oder? Kanntet ihr einige noch gar nicht? Oder habt ihr einen davon ohnehin auf eurer Namensliste? Konnten wir euch vielleicht schon Inspiration für die Namenswahl liefern? Das würde uns sehr freuen.

Wir möchten nochmals betonen, dass es sich hierbei nur um eine Momentaufnahme handelt. Bis die 2023-Kinder geboren werden, können sich natürlich auch noch einige Trends oder Gewohnheiten verändern. Einige Entwicklungen dürften sich aber in ähnlicher Weise fortsetzen.

Seltene Mädchennamen 2023 – Fazit

Es ist verständlich, dass Eltern ihren Kindern einen sehr passenden, vielleicht auch besonderen oder seltenen Vornamen geben möchten. Ein sehr seltener Name muss keinesfalls ein Problem sein, wenn er gut passt und sich alle damit wohlfühlen. Da ein Neugeborenes noch nicht mitentscheiden kann, sollten wir Eltern aber besonders viel Rücksicht auf die Zukunft für unseren Nachwuchs nehmen.

Nur weil gerade ein Name in den sozialen Medien trendet, muss er nicht passend für ein ganzes Leben sein. Hier macht es Sinn, sich eine erste Liste anzulegen und dann einige Nächte (wenn nicht Monate😉) darüber zu schlafen. Am Ende sollten sich Eltern immer gut besprechen, vielleicht auch mit den eigenen Eltern reden – und vor allem auf ihr Herz hören.

Wie habt ihr den Namen für euer Kind ausgewählt? Oder steht ihr gerade am Anfang eurer Suche? Welche seltenen Namen findet ihr zurzeit besonders schön? Wir freuen uns über eure Erfahrungen und Ideen in den Kommentaren. 

PS: Mehr zu Jungennamen findet ihr in diesem Beitrag.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Familienblog für alle (@moderne.familie)


Artikelbild: Unsplash / Susana Coutinho

Teile diesen Beitrag:

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Autoren

Jonny

Jonny ist in einer Familie mit fünf Kindern großgeworden und heute selbst dreifacher Vater. Er bloggt auf moderne-familie.de am liebsten über das Vatersein, Familienreisen, leckeres und gesundes Essen – und über das Image von Familie in Medien und Gesellschaft.

Intro

Newsletter