Brombeeren-Erntezeit und Rezepte 2022 – Superfood-Pflücken

Brombeeren-Erntezeit und Rezepte 2022 – Superfood-Pflücken für Groß und Klein

Manchen Gartenbesitzer verärgern sie und besonders Kinder erfreuen sich an ihren Früchten. Die Rede ist von Brombeeren. Sie wachsen überall, im Garten, an Spielplätzen und Schulhöfen, an Gewässern und Fahrradwegen. Auch wenn ihre dornigen Ranken für einige ein Ärgernis sind, sollte die wertvolle Pflanze nicht unterschätzt werden. Brombeeren-Erntezeit und Rezepte – Superfood-Pflücken für Groß und Klein.

Seit einigen Woche ist die Saison der Brombeere gestartet und überall lassen sich dicke, tiefdunkelblaue Brombeeren pflücken. Das bietet sich für Jung und Alt an. Denn nicht nur die Blätter der Brombeere gelten in der Naturheilkunde als wirksames Mittel gegen Fieber, Entzündungen im Mund und Durchfallerkrankungen. Vor allem die Beeren haben es in sich.

Vitamine und Mineralstoffe in Brombeeren-Erntezeit

Die kleinen Superfrüchte enthalten eine Reihe von Vitaminen, die für den Körper nicht nur im Sommer eine gesunde Erfrischung bietet. 100 Gramm Brombeeren enthalten mehr Vitamin C als ein Apfel des gleichen Gewichts und haben dabei nur 44 Kilokalorien.

Weitere Vitamine sind Vitamin B1, B2, B3 und B6, die unter anderem unsere Nerven stärken, den Cholesterinspiegel senken und den Stoffwechsel unterstützen. Vitamin E ist ebenfalls ein wichtiges Vitamin für das Immunsystem und fungiert als Antioxidans der Zellmembranen.

Selbst Kinder, die sonst Obst verschmähen, lassen sich von selbst gepflückten Beeren häufig begeistern. Praktisch, dass sie unterwegs gepflückt werden und dann überall als gesunder Snack dienen können.  Doch ist die beste Zeit, um diese Superbeeren zu ernten?

Beste Brombeeren-Erntezeit 2022 / 2023

Wann ist die beste Brombeeren-Erntezeit? Die Hochzeit der Beeren ist im August und September. Am besten haltet ihr Ausschau, wie dunkel die Früchte schon sind. Manchmal kann man auch schon im Juli die ersten Beeren ernten. Durch den heißen Sommer in 2022 waren schon Mitte August viele Früchte überreif oder komplett vertrocknet.

Wer sie aber zeitig erntet, kann sich über ein süßes Obst freuen. Im Vergleich zu teuren Brombeeren im Supermarkt sehen die Früchte in der Natur natürlich sehr verlockend aus. Aber kann man diese bedenkenlos essen?

Kann man wilde Brombeeren bedenkenlos essen?

Da die Brombeeren überall dort wuchern, wo die Natur noch ursprünglich ist, kann man die Beeren und die Blätter generell bedenkenlos pflücken. Jedoch sollte man erst ab einem Meter Pflückhöhe ernten, da weiter unten die Beeren durch Füchse und Hunde verunreinigt sein könnten.

Lasst also eure Kids nicht allein pflücken, da besonders kleine Kinder sich von niedrig hängenden Früchten verführen lassen. Zeigt den Kindern beim Pflücken, ab welcher Höhe bedenkenlos genascht werden darf. An Gehwegen etc. kann natürlich auch eine Verunreinigung durch Menschen stattgefunden haben.

Einfache Ernte – aber Sicherheit geht vor

Außerdem sollten keine Früchte an stark befahrenden Straßen geerntet werden, da sich an der Pflanze die Autoabgase absetzten können. Im Wald oder an Radwegen bietet es sich an, die reifen Früchte zu pflücken. Aber Achtung: Dornen!

Wer mit seinem Nachwuchs zum ersten Mal Brombeeren pflückt, sollte auch auf die vielen Dornen hinweisen. Am besten ist lange Kleidung, damit es bei Kontakt mit den Ranken nicht zu Schürfungen an der Haut kommt. In jedem Fall sollte die frische Ernte zu Hause sorgfältig gewaschen werden.

Was kann man aus Brombeeren herstellen?

Brombeeren eignen sich nicht nur wunderbar für den kleinen gesunden Snack zwischendurch, sondern lassen sich auch leicht haltbar machen und verarbeiten. Hier meine drei Tipps für die Verarbeitung von Brombeeren.

Wer die Beeren pflückt, wird es schwer haben, ein Ende zu finden, weil sie überall so üppig wachsen. Deswegen bietet es sich an, Gefäße für den Transport mitzunehmen. Gläser oder Plastikbehalten sind gut, da die Beeren an Stoff schnell Flecken hinterlassen. Zu Hause werden die Beeren gut abgewaschen und in einem Mixer verarbeitet.

Brombeer-Smoothie selber machen

Pur als Smoothie oder in Kombination mit Molkeprodukten schmecken Brombeeren einfach erfrischend sauer-süß und stärken zudem unser Immunsystem auf natürliche Weise. Kinder lieben es erfahrungsgemäß ihre gefüllten Gefäße direkt zu Smoothies zu verarbeiten – von der Hand in den Mund im besten Sinne.

Brombeer-Muffin selber machen

Wem die Beeren doch etwas zu sauer schmecken, kann herrliche Muffins aus ihnen herstellen. Einfacher Muffin-Teig oder Rührteig (siehe unser Rezept hier) und Brombeeren beliebig in den Teig eindrücken. Toppings wie etwas Fruchtsud oder Puderzucker runden den Muffin wunderbar ab.

Brombeermarmelade oder Fruchtmus selber machen

Um die Beeren auch noch im Winter genießen zu können, bietet es sich an, die Beeren haltbar zu machen. Wer es süß mag, kocht die Beeren mit Gelierzucker ein und stellt somit seine eigene Marmelade her (übrigens auch ein nettes Geschenk für Freunde und Familie).

Werden die Beeren mit weniger Zucker aufgekocht, bleibt die Konsistenz flüssiger als bei der Marmelade. Dieses Fruchtmus lässt sich wunderbar im Kühlschrank lagern und peppt jedes Müsli auf. Aufgrund des etwas saurem Geschmackes lässt sich Brombeermus auch wunderbar mit Joghurt oder Eis kombinieren.

Brombeeren einfrieren und später genießen

Am einfachsten ist es allerdings, die Brombeeren nach dem Waschen einfach einzufrieren und nach Bedarf wieder aufzutauen. Im Topf als ganze Früchte erhitzt, lassen sie sich fast genauso gut verarbeiten wie frisch gepflückt.

Brombeeren-Erntezeit – kostenlos und fast überall verfügbar

Die Kosten für Lebensmittel sind gestiegen, das merken wir bei jedem Einkauf. Wer seinen Geldbeutel schonen möchte und regional selbst erntet, belohnt sich doppelt. Außerdem ist es eine wunderbare Beschäftigung mit den Kleinen, die beim Suchen, Ernten und Verarbeiten (natürlich auch beim Essen) großen Spaß haben.

Darf man Brombeeren von Wald und Wiesen pflücken?

Brombeeren sind fast überall an öffentlichen Grünflächen zu finden, sie dürfen gepflückt werden und sind einfach köstlich, gesund und kostenfrei. Ein oder zwei Kilo sind schnell geerntet und verarbeitet, das reicht auch bis in die Winterzeit. Hier werden alle Vorteile der Brombeere als kostenloses Superfood für die ganze Familie zusammengefasst:

  • Superfood als Immunbooster

Sowohl die Blätter (Tee) als auch die Früchte (Beeren) lassen sich einfach ernten und verarbeitet. Die Beeren sind nicht gespritzt und ein reines Naturprodukt mit vielen Vitaminen und Mineralien.

  • Ganz einfach selbst gemacht

Sowohl das Pflücken als auch das Verarbeiten der Früchte ist nicht zeitintensiv. Die Beeren lassen sich einfach haltbar machen und bieten wertvolle Vitamine für die nächsten Monate.

  • Gratis-Früchte in Bio-Qualität

Beim nächsten Spielplatzbesuch könnt ihr eure leeren Brotdosen einfach mit den Beeren füllen und zu Hause verarbeiten, das lohnt sich. Denn pro Glas spart ihr locker zwei, drei Euro.

Brombeeren-Erntezeit und eure Rezepte 2022

Wir sind große Brombeeren-Pflück-Fans und das schon seit vielen Jahren. Wenn ihr mögt, probiert es gerne mal aus und lasst uns wissen, wie ihr am liebsten Brombeeren genießt. Vielleicht seid ihr auch schon begeistert im Brombeeren-Club? Welche Tipps und Rezepte habt ihr auf Lager? Was ist für euch die beste Brombeeren-Erntezeit? Wir freuen uns wie immer über Kommentare und Rückmeldungen. 

Schlagworte: Brombeeren-Erntezeit

Artikelbild: Annie Spratt / Unsplash

Teile diesen Beitrag:

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Autoren

Imke

Imke ist Mutter von drei Mädchen im Alter zwischen knapp einem und sechs Jahren. Auf moderne-familie schreibt sie gerne über das Muttersein, Konzepte von moderner Familie, Familienreisen und die heutige Rolle der Frau und Mama.

Intro

Newsletter