1-Euro-Weihnachtsessen

1-Euro-Weihnachtsessen? Günstige und leckere Rezepte für die Festtage

Wenn die Weihnachtszeit vor der Tür steht, steigt auch die Vorfreude auf ein festliches Essen im Kreise der Liebsten. Heutzutage ist das Budget aber häufig begrenzt. Wie können wir ein festliches Essen zaubern, ohne dabei zu tief in die Tasche greifen zu müssen? Keine Sorge, da gibt es auf jeden Fall einige Optionen. 1-Euro-Weihnachtsessen? Günstige und leckere Rezepte für die Festtage.

Viele kennen bereits unsere 1-Euro-Rezepte-Reihe. Darin stellen wir günstige Gerichte vor, die gesund sind und der ganzen Familie schmecken. An Weihnachten möchten viele natürlich nicht auch noch sparen, aber manchmal muss Leckeres gar nicht teuer sein.

Zuerst teilen wir in diesem Artikel einige allgemeine Empfehlungen, um günstig Lebensmittel einzukaufen, danach gibt es dann konkrete Gerichte zum Nachkochen. Am Ende freuen wir uns natürlich auch über weitere Ideen von euch! 

1-Euro-Weihnachtsessen – 10 Tipps, um bei Lebensmitteln zu sparen

In unseren früheren Artikeln haben wir bereits einige Tipps gegeben, um günstig Lebensmittel einzukaufen. Die wichtigsten Punkte fassen wir im Folgenden noch einmal knapp zusammen.

  1. Einkaufszettel: Bevor ihr zum Supermarkt geht, plant eure Mahlzeiten für die Woche und schreibt eine Liste mit den benötigten Zutaten. Dadurch vermeidet man Impulskäufe und bleibt eher im Budget.
  2. Preisvergleich: Es macht Sinn, beim Einkauf auf Sonderangebote, Rabatte und Preisschilder zu achten. Vergleicht auch online die Preise ähnlicher Produkte und wählt die günstigere Option.
  3. Saisonalität: saisonale und lokale Lebensmittel sind nicht selten günstiger und frischer als importierte Produkte. Schaut daher auf regionalen Märkten nach frischen und preiswerten Lebensmittel.
  4. Resteverwertung: Übrig gebliebene Zutaten und Reste sind oft geeignet, um neue Gerichte zu kreieren. Zum Beispiel lässt sich aus gekochtem Reis und Gemüse leckerer Reissalat oder Reissuppe zaubern.
  5. DIY: Fertiggerichte sind meist teurer als selbstgemachte Gerichte. Kocht eure Mahlzeiten lieber selbst und verwendet einfache, preiswerte Zutaten wie Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte und Gemüse.
  6. Portionsgröße: Wir sollten vor dem Kauf überlegen, wie viel wir wirklich benötigen. Kauft kleine Mengen ein, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, bzw. größere Vorratspackungen, die man gut lagern kann.
  7. Zutaten: Sucht nach Rezepten mit preiswerten Hauptzutaten. Wenn man von Anfang an mit günstigeren Zutaten plant, ist es unwahrscheinlicher, dass man an der Kasse negativ überrascht wird.
  8. Eigenmarken: Häufig sind Eigenmarken oder sogenannten No-Name-Produkte genauso gut wie Markenprodukte, aber deutlich günstiger. Hier sollten wir die Inhaltsstoffe vergleichen und die günstigere Option wählen.
  9. Proteinquellen: Fleisch ist oft teurer als pflanzliche Proteinquellen wie Bohnen, Linsen oder Tofu. Probiert gerne mal vegetarische oder vegane Gerichte aus, um euren Geldbeutel zu schonen – wenn ihr das nicht ohnehin schon tut.
  10. Rabatte: Nicht zuletzt empfiehl es sich, nach Rabattaktionen und Coupons Ausschau zu halten: Viele Supermärkte bieten regelmäßig Sonderangebote und Coupons an, mit denen sich gut sparen lässt.

Mit diesen zehn Tipps können wir beim Einkauf von Lebensmitteln sparen und leckere, aber trotzdem günstige Rezepte auf den Tisch bringen. Zu guter Letzt gibt es zumindest für haltbare Lebensmittel neue Webshops, bei denen man zum Beispiel günstiger Bio-Produkte kaufen kann. Das lohnt sich bei Großeinkäufen definitiv.

1 Euro-Rezepte für Kinder und Familien – Kochtipps und Gerichte 2023

1-Euro-Weihnachtsessen: günstige Rezepte für die Festtage

Was sind festliche und gleichzeitig kostengünstige Rezepte für Weihnachten? Gibt es überhaupt noch 1-Euro-Weihnachtsessen? Gerichte, die wenig mehr als 1 Euro pro Portion kosten, sind durchaus realisierbar. Gleichzeitig sollte man sich und der Familie an Weihnachten aber auch etwas gönnen. Hier sind einige inspirierende Ideen, die ihr beliebig weiterentwickeln könnt.

Apfel-Lauch-Suppe

Wie wäre eine warme, cremige Suppe, die Zutaten wie Apfel, Zwiebel und Lauch mit Brühe und Apfelsaft kombiniert? Für zusätzliche Cremigkeit sorgt Schmand.

  • Zutaten: Apfel, Zwiebel, Lauch, Brühe, Apfelsaft, Schmand.
  • Zubereitung: Zutaten in einen Topf geben, kochen und zum Schluss Schmand für Cremigkeit hinzufügen​​.

Speck-Kartoffel-Gratin

Oder lieber ein Auflauf mit Kartoffeln und Speck, gewürzt mit Sahne, Milch, Knoblauch, Salz und Pfeffer? Optional können Muskat und Petersilie hinzugefügt werden.

  • Zutaten: Kartoffeln, Speck, Sahne, Milch, Knoblauch, Salz, Pfeffer, optional Muskat und Petersilie.
  • Zubereitung: Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, Ofen vorheizen, Sahne und Milch mit Gewürzen erhitzen, Knoblauch hinzufügen, Kartoffeln und Speck in eine Auflaufform geben, mit Sahnemischung übergießen und backen​​.

Schnelle Hühnersuppe mit Nudeln

Ihr braucht mehr Zeit für Geschenke, Singen und Co.? Wie wäre dann eine einfache Variante der klassischen Hühnersuppe mit Hähnchenbrustfilets, Suppengrün und Nudeln. Diese Suppe ist schnell zubereitet und bietet eine wärmende Mahlzeit.

  • Zutaten: Hähnchenbrustfilet, Hühnerbrühe, Suppengrün, Nudeln, Salz, Pfeffer, optional Petersilie.
  • Zubereitung: Hühnerbrust vorbereiten, Brühe aufkochen, Suppengrün waschen und hinzufügen, Nudeln kochen und zur Suppe geben​​.

Chili sin Carne für Kinder – 1-Euro-Rezepte für Familien

Gnocchi mit Gemüse und Frischkäse

Dieses mediterrane Rezept kombiniert Gnocchi mit italienischem Gemüse und körnigem Frischkäse. Eine einfache und leckere Option, die auch kalt genossen werden kann.

  • Zutaten: Gnocchi, tiefgekühltes italienisches Gemüse, körniger Frischkäse, Olivenöl.
  • Zubereitung: Öl in Pfanne erhitzen, Gemüse und Gnocchi anbraten, Frischkäse hinzufügen und servieren​​.

Maultaschensuppe

Eine einfache Suppe aus Maultaschen mit Gemüsefüllung, tiefgekühlter Gemüsemischung, Gemüsebrühe und Wasser. Schnell zubereitet und ideal für kalte Tage.

  • Zutaten: Maultaschen mit Gemüsefüllung, tiefgekühlte Gemüsemischung, Gemüsebrühe, Olivenöl, Wasser.
  • Zubereitung: Öl in Topf erhitzen, Gemüse und Maultaschen anbraten, mit Wasser auffüllen, Brühe hinzufügen und kochen​​.

Diese fünf Rezepte bieten verschiedene Optionen für ein festliches Weihnachtsessen, ohne dabei das Budget zu sprengen. Sie sind ideal für alle, die ein leckeres und dennoch preiswertes Weihnachtsmenü planen möchten. Ihr seht, dass wir auf teure Fisch- oder Fleischzutaten verzichtet haben.

Wer diese möglichst günstig einkaufen möchte, kann auf Seelachs oder das bereits erwähnte Hühnchen zurückgreifen. Die trendigen (Marken-)Fleischersatzprodukte sind nicht immer günstiger, es gibt aber auch preiswerte Ausnahmen – speziell beim Discounter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1-Euro-Weihnachtsessen mit langer Tradition

Wer denkt, dass traditionelles Weihnachtsessen immer teuer sein muss, täuscht sich übrigens. Gänse- oder Rinderbraten in hoher Qualität sind definitiv nicht günstig. Aber es gibt auch Traditionsgerichte, die gar nicht viel Geld kosten.

Kartoffelsalat mit (veganen) Würstchen ist so ein Gericht! Es stammt tatsächlich ebenfalls aus Zeiten, in denen am 24.12. gespart wurde, um am 1. und 2. Weihnachtstag ordentlich schmausen zu können.  Mittlerweile ist das Gericht aber auch so sehr beliebt und etabliert.

1-Euro-Weihnachtsessen im Fazit

Wir hoffen, dass wir euch mit diesen Rezepten für ein günstiges und dennoch köstliches weiterhelfen konnten. Sie zeigen auf jeden Fall, dass mit etwas Kreativität und preiswerten Zutaten auch ein festliches Mahl auf den Tisch gezaubert werden kann. Apropos Zaubern: Neben leckerem Essen sind natürlich die Dekoration und die Atmosphäre zu Weihnachten entscheidend.

Mit Musik, Kerzen und Co., die nicht teuer sein müssen, lässt sich jedes Ess- und Wohnzimmer schön in Szene setzen. Ganz gleich, wie viel Budget ihr investieren könnt oder möchtet: Genießt die Zeit mit euren Liebsten und lasst euch gemeinsam schmecken, was auf den Tisch kommt. Wir wünschen euch zauberhafte und genussvolle Weihnachtstage!

Was sind eure liebsten Gerichte für die Weihnachtszeit? Gönnt ihr euch ein großes Festmahl oder bevorzugt ihr etwas einfachere Rezepte? Wer lässt die Küche am 1. und 2. Weihnachtstag kalt und geht lieber essen? Wir freuen uns über Kommentare! 

Artikelbild: Libby Penner / Unsplash

Teile diesen Beitrag:

2 Antworten

  1. BEi uns ist es auch Kartoffelsalat (mit Öl, nicht Mit Mayo) und Fischstäbchen (nachhaltig gefischt), super, lecker, nicht zu teuer. Frohes fEst!

  2. Vielen Dank für die wie immer guten Tipps. Wir essen kein Fleisch, deshalb kann es an Weihnachten schon gar nicht so teuer werden. Man braucht auch kein Tofu als Fleischersatz. Gemüsebratlinge usw. sind wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Autoren

Imke und Jonny

Imke und Jonny sind Eltern von drei Kindern und bloggen auf moderne-familie.de über ihren Lebens- und Familienalltag – vom Windelwechseln über Familienreisen bis hin Erziehungsfragen. Außerdem befassen sich sie sich in Interviews und Fachbeiträgen mit Familienkonzepten im Wandel.

Intro

Newsletter