Was ist eine moderne Familie

Was ist eine moderne Familie in 2022?

Was gehört zu einer Familie? Und was genau ist eine moderne Familie im Jahr 2022? Die Definition von Familien hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert. In den letzten Jahren hat sich die Dynamik noch einmal verstärkt, was sich zum Beispiel in Wörterbüchern wie dem Duden gut nachverfolgen lässt. Doch wie sieht die gelebte Praxis aus? Wir haben einige interessante Persönlichkeiten aus unserer Eltern- und Familien-Community befragt, was für sie eine moderne Familie ausmacht. Was ist eine moderne Familie in 2022?

Der Begriff der Familie stand ursprünglich für einen großen Haushalt mitsamt Personal und wurde dann schrittweise für einen kleineren Kreis von Verwandten verwendet. Dabei dominierte oft der Blick des Vaters, Mannes oder männerdominierten Staates, der die Kontrolle innehatte. Mit verändernden Wohn- und Lebensverhältnissen wurden Familiendefinitionen ab dem 19. Jahrhundert zwar vielfältiger. Alte Wertesysteme wurden aber nur selten konsequent hinterfragt.

Definitionen von Familie und sozialer Wandel

Ab Mitte des 20. Jahrhunderts wurde in Deutschland dem sozialen Wandel mit entsprechenden Begriffen stärker Rechnung getragen. Dabei wurden nach und nach Begriffe wie Kernfamilie, Adoptivfamilie, Patchwork-Familie, Co-Eltern-Familie oder Regenbogen-Familie eingeführt, die bis heute üblich sind und zugleich weiter diskutiert werden.

Ein Blick in den Duden zeigt, dass sich innerhalb weniger Jahre der sprachliche Blick auf die Familie verändern kann. In 2007 wurde in dem Wörterbuch bei „Familie“ von einer „Gemeinschaft aus einem Elternpaar u. mindestens einem Kind“ gesprochen. In 2021 lautete die Definition offener: „aus einem Elternpaar oder einem Elternteil und mindestens einem Kind bestehende [Lebens]gemeinschaft“.

Hier lässt sich noch weitergehend fragen, warum nicht auch soziale Gemeinschaften, die sich umeinander kümmern, aber keinen Verwandtschaftsgrad oder Kinder haben, als Familie bezeichnet werden können.

Familie in Deutschland – Vorurteile und Offenheit

Abgesehen von begrifflichen Veränderungen lässt sich der mediale und gelebte Umgang mit familiärer Vielfalt in Deutschland näher betrachten. In vielen TV-Werbespots werden beispielsweise nach wie vor klischeehafte und wenige diverse Familienkonzepte verstärkt. Gleichzeitig kämpfen Familien, die nicht bestimmten Normen entsprechen, weiterhin tagtäglich gegen Intoleranz und Ausgrenzung.

Wie sollten wir in einer modernen und offenen Gesellschaft Familie definieren? Welche alten Werte können getrost über Bord gehen und welche neuen Einstellungen werden benötigt? Wir haben hierzu einige tolle Persönlichkeiten aus unserer Eltern- und Familien-Community befragt, die sich in verschiedenen Formaten und Medien mit dem modernen Familienalltag auseinandersetzen – als Familie, als Eltern und/oder als kritische Beobachter:innen.

Was ist eine moderne Familie in 2022?

Im Folgenden finden sich einige, wie wir finden, wunderbare Zitate und Einschätzungen von modernen Eltern und/oder Familien im Jahr 2022. Wir haben die Statements grob nach Themen sortiert und jeweils eine Verlinkung zu den dazugehörigen Instagram-Accounts ergänzt. Hier können sich alle interessierten Leser:innen weiter informieren und natürlich auch vernetzen. Was ist nun eine moderne Familie in 2022?

Moderne Familie mit Gleichberechtigung

Mutter und Ernährungscoach Moana geht in ihrer Einschätzung auf die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau ein:

„Für mich bedeutet eine moderne Familie, dass sich der Papa genauso wie die Mama um die Kinder kümmern, dass also beide Elternteile arbeiten gehen, aber Teilzeit und man sich die Kinderbetreuung aufteilt. Dasselbe gilt dann auch für den Haushalt: auch hier darf der Mann kochen, putzen oder Wäsche waschen. Wir leben das tatsächlich so. Für uns ist das eine Art Gleichberechtigung: beide Elternteile verdienen Geld, beide betreuen die Kinder, beide beteiligen sich an der Hausarbeit. Natürlich wählt jeder seine Aufgabenbereiche gemäß Talent (deshalb bin ich diejenige, die mehr kocht, aber einfach auch weil ich es viel lieber mache). Modern leben heißt somit einfach auch, dass es keine klassische Rollenverteilung mehr gibt in Bezug auf Geldverdienen, Betreuung, Haushalt.“ (@missbroccoli)

Der promovierte Papablogger Mark sieht das sehr ähnlich und er betont, dass ein starkes Paar gut als Eltern agieren kann:  

„Moderne Familie fängt bei mir schon an, bevor man als Paar ein Kind bekommt. Gleichberechtigung, Respekt und Umgang auf Augenhöhe. Denn nur dann gelingt es einem auch, gleichberechtigte Eltern zu sein, sich Care- und Hausarbeit aufzuteilen. Hier muss es nicht explizit 50/50 sein, es muss nur für beide Seiten funktionieren. Und da sich Situationen auch ändern können, ist es wichtig, miteinander zu reden bzw. reden zu können und ehrlich zueinander zu sein. Es spricht im Übrigen in 2022 nichts dagegen, dass der Mann einen Großteil/den größeren Teil von Haus- und/oder Care-Arbeit übernimmt. Warum auch?“ (@promovierterpapa)

Moderne Familie mit Zusammenhalt

Mutter, Aktivistin und Bloggerin Katharina hebt den Zusammenhalt in der Familie hervor:

„Wir sind ein Team. Es gibt keine klassische Rollenverteilung. Da wir beide berufstätig sind, bringt sich jeder so ein, wie es unser Alltag und auch die Kinder von uns erfordern. Insbesondere bei unserer Tochter Sonea, die das Down-Syndrom hat, erfordert es manchmal etwas Geduld und Fingerspitzengefühl und da ist es wirklich gut, dass wir Eltern manchmal einspringen und übernehmen können, wenn der andere gerade nicht die Ruhe und Energie dafür hat.
Die Wochenenden und Zeit mit der Familie sind uns heilig. Kinderfreie Zeiten sind bei uns sehr selten.“ (@soneasonnenschein)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Moderne-Familie.de (@moderne.familie)

Moderne Familie mit Empowerment

Mutter, Autorin und Podcasterin Silke betont in ihrem Statement auch die Stärken von Alleinerziehenden:

„Alleinerziehend sein ist eine Lebensumstellung, weder eine Sackgasse noch das Ende der Welt. Alleinerziehende sind auch nicht automatisch arm. Du kannst dein Leben jetzt wieder selbst in die Hand nehmen, entrümpeln und nach deinen Vorstellungen gestalten. Für ein gutes Leben als Alleinerziehende, denn es ist dein Leben. Alleinerziehende sind die Held:innen ihrer eigenen Geschichte.“ (@gutalleinerziehend)

Moderne Familie mit Offenheit

Mutter, Aktivistin und Rednerin Aileen fordert in ihrem Zitat mehr Offenheit und Wertschätzung für alle Familienformen:

„Moderne Familie für mich bedeutet, dass alles, was sich Familie nennt, auch eine sein darf. Es bedeutet für mich, dass wir viele Glaubenssätze über Bord werfen und das alte Vater-Mutter-zwei-Kinder-Denken überarbeiten. Denn Familie kann alles sein und kommt in so vielen Formen und das ist wunderbar.“ (@aileenpuhlmann)

Auch Regenbogen-Vierfachmama und Bloggerin Anneka wünscht sich einen Wandel:

„Eine gute Familie macht die Liebe aus, der Zusammenhalt, dass Aufeinander-verlassen-können! Egal, in welcher Konstellation die Familie steht. Wir sind noch zu sehr im Mann- und Frau-Sein. Eine Familie ist so viel mehr. So vielfältiger! Das Wichtigste ist, dass es allen gut geht, die Geborgenheit. Und nicht welches Geschlecht sich z.B. Eltern nennen darf.“ (@bunte_grossfamilie)

Moderne Familie mit Liebe

Die Regenbogen-Mütter Franzi und Ana betonen ebenfalls die Wichtigkeit des Gefühls der Liebe:

„Wir haben natürlich schon einige Posts über Familie auf unserem Profil und hier kommt immer wieder das Wichtigste zuerst: die Liebe. Denn es ist vollkommen egal, wer biologisch mit dir verwandt ist, Familie ist ein Gefühl. Da unsere Konstellation aktuell eine Patchwork-Regenbogenfamilie ist, können wir wohl ganz gut behaupten, dass Gene keine Rolle spielen. Mausi liebt ihren Vater, Ana und mich gleichermaßen. Auch bei ihren Großeltern und Bonusgroßeltern wird kein Unterschied gemacht. Hier kommt es natürlich auch nur auf den Kontakt und das Gefühl an.“ (@cinderelli2020)

Moderne Familie mit Freiheit

Mutter und Pädagogin Madeleine spricht sich für mehr Freiheit und Vielfalt aus:

„Eine moderne Familie ist für mich ein Ort, an dem sich alle Mitglieder frei und sicher fühlen, ihren Gefühlen freien Lauf lassen können und auch mal ungeniert am Tisch pupsen können. In einer modernen Familie herrscht bedingungslose Liebe und die Rollen- bzw. Aufgabenverteilungen bestimmen sich nicht durch Faktoren wie Geschlecht, Alter oder Herkunft. Der gemeinsame Alltag geschieht auf Augenhöhe und hat den Anspruch, den Wünschen und Bedürfnissen aller Familienmitglieder gerecht zu werden. Die Modelle einzelner Familien kennzeichnen sich dabei durch Vielfalt und Unterschiedlichkeit.“ (@madeleine_mit_c)

Fazit – Familie bitte ohne Wenn und Aber

Wir können uns diesen klugen Beobachtungen und wichtigen Formulierungen nur anschließen. Natürlich hoffen wir sehr, dass sich die Gesellschaft in Deutschland weiter für vielfältige Ideen und Modelle von Familie öffnet. Wir danken allen, die für diesen Artikel eine Definition oder eine Gefühl für die moderne Familie beigesteuert haben.

Haben wir einen wichtigen Aspekt vergessen? Wie definiert ihr die moderne Familie im Jahr 2022? Wir freuen uns über eure Ergänzungen und Anregungen. Gerne nehmen wir weitere Statements entgegen und möchten den Beitrag auch jedes Jahr aktualisieren. In der Hoffnung, dass eines Tages niemand mehr ausgeschlossen wird, der ihr oder sein Familienglück – in welcher Form auch immer – gefunden hat und mit den Liebsten lebt.

Mehr zum Thema

Definition von Familie im Wandel – frühe Begriffe und aktuelle Diskussionen

Diversität und Erziehung – was in Kinderzimmern, Kitas und Schulen oft fehlt

Selbst ist die Frau! Geschlechtersensible Sprichwörter für starke Mädchen

Regenbogenfamilie in Deutschland – zwei Papas über ihr Familienglück

Artikelbild: Unsplash / Joshua Coleman

Teile diesen Beitrag:

3 Antworten

  1. Liebe reicht. Eine Familie muss nicht groß sein. Nicht hetero sein. Nicht wie alle anderen sein. Es reicht wenn sich Menschen liebevoll umeinander kümmern. Ich wohne mit meinen beiden Herzensmenschen zusammen und wir sind sogar eine Familie oder Kinder zu haben. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Autoren

Jonny

Jonny ist in einer Familie mit fünf Kindern großgeworden und heute selbst dreifacher Vater. Er bloggt auf moderne-familie.de am liebsten über das Vatersein, Familienreisen, leckeres und gesundes Essen – und über das Image von Familie in Medien und Gesellschaft.

Intro

Newsletter